Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

 Anpassungsstörungen - reaktive Depression



Nach entscheidenden Lebensveränderungen (Umzug, Arbeitsplatzwechsel...)
oder belastenden Lebensereignissen (Unfall, Trauerfall, Scheidung...)
kann der Betroffene mit unterschiedlichen Symptomen reagieren - Sorgen, Ängste,
Gereiztheit, Veränderung des Verhaltens in sozialen Beziehungen - all das kann
im schleichenden Verlauf die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen.

Der Unterschied zur neurotischen Depression besteht darin, das es hier einen klaren
Auslöser gibt.

Bei einer Anpassungsstörung ist es ein wichtiger Baustein, den Betroffenen zu unterstützen,
eigene Stärken und Ressourcen wieder zu entdecken, die ihm eventuell in der
Neuorientierungsphase helfen können.
Das Einüben neuer Strategien zum Entspannen, Beruhigen und Bewältigen negativer
Gefühle ist wichtiger Teil der Behandlung.
Es geht darum, Geschehenes in die neue Lebenssiuation und in das Selbstbild zu integrieren.